Skip to main content

Fahrradfahren und Urlaub in den Zeiten von Corona – was ist erlaubt

UnterstĂŒtze uns und sag's weiter!
Update: 07.06.2020 – 19:11 Uhr
Corona Fahrradfahren in der Gruppe
Vielen von uns hat Corona den geplanten Sommerurlaub verhagelt. Dank des vergleichsweise milden Verlaufs konnten die BundeslÀnder mit zahlreichen Lockerungen reagieren. Was liegt da nÀher, als den Urlaub mit dem Fahrrad oder E-Bike innerhalb von Deutschland nachzuholen?
Wir haben die aktuelle Gesetzeslage unter die Lupe genommen und geben euch Hinweise und Tipps, mit denen ihr trotz Corona Ruhe und aktive Erholung beim Fahrradfahren erleben könnt.
  • Achtung: Rechtlage Ă€ndert sich stĂ€ndig

    Da sich die Rechtslage aktuell sehr hĂ€ufig Ă€ndert und von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich ist, bieten wir in unserem Artikel einen groben Überblick und geben euch jeweils den aktuellen Stand wieder. Wir updaten diese Seite regelmĂ€ĂŸig, aber ĂŒbernehmen bei der dynamischen Entwicklung keine GewĂ€hr. Bitte beachtet die jeweils gĂŒltigen Bedingungen, seid vernĂŒnftig und bleibt gesund!

Was ist hinsichtlich Corona beim Fahrradfahren zu beachten?

Die Auswirkungen der Pandemie erreichen alle Lebensbereiche, auch AktivitÀten an der frischen Luft sind nicht ohne EinschrÀnkungen geblieben. Das Wichtigste in der Zusammenfassung:

Corona – sind Gruppenfahrten erlaubt?

GrundsĂ€tzlich lautet die Empfehlung, die Menge der Kontaktpersonen zu minimieren. Daher muss bei Fahrradtouren unterschieden werden, ob es sich um eine mehr- oder eintĂ€gige Tour handelt. Bei eintĂ€gigen Touren ist es durchaus in Ordnung, sich mit mehreren Personen zu treffen und im gehörigen Abstand zu einander zu radeln – gemeinsames Pausieren in der Gruppe sollte ebenfalls mit den entsprechenden Maßnahmen bedacht werden.
Bei mehrtĂ€gigen Touren, bei denen Übernachtungen und regelmĂ€ĂŸiges Pausieren in der Gruppe geplant sind, kann es zu Problemen kommen. Viele BundeslĂ€nder haben noch immer eine Begrenzung der GruppengrĂ¶ĂŸe verhĂ€ngt, meist kommt es auch die Haushaltszugehörigkeit an. ZusĂ€tzlich gibt es zahlreiche EinschrĂ€nkungen fĂŒr Hotels, CampingplĂ€tz und co.
  • Anzahl Haushalte beachten

    In vielen BundeslĂ€ndern kommt es nicht zwingend auf die GrĂ¶ĂŸe der Gruppe, sondern vielmehr auf die Anzahl der vertretenen Haushalte an. So können z.B. in Niedersachsen große Familien miteinander unterwegs sein, ohne gegen die Verordnungen zu verstoßen, eine Gruppe aus drei Freunden aus drei Haushalten wĂ€re jedoch nicht erlaubt. Bei der Haushaltsanzahl kommt es auf die tatsĂ€chliche Wohnanschrift, bzw. den Wohnsitz an. Solltet ihr also in einer großen Gruppe unterwegs sein, mĂŒsst ihr nachweisen können, dass ihr alle denselben Wohnsitz habt. Die rein mĂŒndliche Angabe wird nicht ausreichen – besonders bei großen Gruppen nicht.

Unsere Empfehlung lautet daher, bei grĂ¶ĂŸeren Touren nur mit einer kleinen Gruppe aus maximal zwei Haushalten zu reisen – so seid ihr auf der sicheren Seite.

Welchen Abstand sollte man bei Fahrrad Touren einhalten?

Je nach Route und GruppengrĂ¶ĂŸe kann es schnell passieren, dass man sich trotz Corona-Krise an einem belebten Ort wiederfindet. Hier ist es besonders wichtig, die empfohlenen MindestabstĂ€nde einzuhalten.
  • Mindestabstand: 1,5 Meter

    In der Regel wird ein Abstand von 1,5 Metern vorgeschrieben, dies ist gerade in RĂ€umlichkeiten (GeschĂ€fte, Restaurants, etc.) dringend geboten. Bei Touren an der frischen Luft raten einige Experten zu grĂ¶ĂŸeren AbstĂ€nden, insbesondere wenn man hintereinander fĂ€hrt. Daher lautet unsere Empfehlung: Nutzt den Raum beim Fahrradfahren und meidet zu volle und belebte PlĂ€tze – je mehr Abstand möglich ist, desto besser.

Fahrradfahren in der Corona-Krise: Welche Ziele und Touren sind zu empfehlen, welche sollten gemieden werden?

Um die Infektionszahlen weiterhin auf einem niedrigen Niveau zu halten, wird generell empfohlen, große Menschenansammlungen zu meiden. Dies gilt sowohl in der Natur, als auch in StĂ€dten. Daher ist es schwer, eine bestimmte Destination oder Route zu empfehlen. Die wichtigsten Punkte lauten aus unserer Sicht:
  • Antizyklisch Reisen

    Bestimmte Ziele und Routen werden zu unterschiedlichen Uhr- bzw. Jahreszeiten verschieden stark frequentiert. So sind AusflĂŒge am Wochenende an die See sind, gerade im Sommer, daher eher ungĂŒnstig und sollten gegen weniger stark besuchte Strecken getauscht werden.

  • Unbekannte Routen auswĂ€hlen

    Besonders beliebte Strecken, etwa entlang an großen FlusslĂ€ufen, Radwanderwege, etc., sind auch in der jetzigen Zeit belebter als unbekannte Nebenstrecken. Und wer weiß, vielleicht findet sich ja der ein oder andere Geheimtipp?

  • Selbstversorgung bevorzugen

    Eine langangelegte Tour ohne ausgiebiges Essen? Keine gute Idee! Dennoch sollte auch hier die aktuelle Situation beachtet werden und der Restaurantbesuch gegen ein Picknick im GrĂŒnen eingetauscht werden!

  • Mund- und Nasenschutz nutzen

    Auch wenn es mittlerweile beinahe zum Standard geworden ist, kommt auch von uns der Hinweis: In geschlossenen RĂ€umen, GeschĂ€ften, etc. sollte ein sogenannte Alltagsmaske getragen werden, um sich und andere zu schĂŒtzen. Dies gilt nicht auf dem Rad – dennoch sollte fĂŒr eventuelle Pausen und Stopps vorgesorgt werden.

  • Planen, planen, planen

    Eine Fahrradtour soll entspannen und Spaß machen. In der aktuellen Lage ist es daher besonders wichtig, alle Aspekte der Tour im Vorwege zu checken:

    • Aktuelle Rechtslage in den befahrenen Gebieten
    • Übernachtungen vorplanen und Auflagen erfragen
    • Selbstversorgung planen und vorbereiten
    • Streckenverlauf abseits von Hotspots zurechtlegen
    • Evtl. Highlights und SehenswĂŒrdigkeiten im Vorwege buchen bzw. Öffnung sicherstellen
    • Kurzfristige Änderungen mit einkalkulieren
    • GruppengrĂ¶ĂŸe lageangepasst festlegen

Rechtliche Regelungen – Wo kann ich wĂ€hrend Corona gut mit dem Fahrrad Urlaub machen?

Die Lage im eigenen Bundesland zu kennen, genĂŒgt leider nicht, um auch lĂ€ngere Touren zu planen. Daher haben wir euch die wichtigsten Info-Links der jeweiligen Tourismusstellen der LĂ€nder zusammengestellt und euch stichpunktartig Besonderheiten fĂŒr Touristen notiert.
Wappen Baden-WĂŒrttemberg

Baden-WĂŒrttemberg

Seit dem 18.05. sind Ferienwohnungen und CampingplĂ€tze wieder geöffnet, weitere Lockerungen folgten am 29.05. Eine Einreise ist auch fĂŒr touristische Zwecke möglich. In der Öffentlichkeit dĂŒrfen sich Menschen bis zum 15. Juni nur alleine, mit Angehörigen des eigenen Haushalts sowie eines weiteren Haushalts aufhalten. Weitere Informationen findest du hier: tourismus-bw.de

Wappen von Bayern

Bayern

Seit dem Pfingstwochenende (30.05.) haben Tourismusbetriebe wieder geöffnet, jedoch unter strengen Auflagen. In Bayern dĂŒrfen sich im öffentlichen Raum mehrere Angehörige von zwei Haushalten treffen. Weitere Informationen findest du hier: bayern.by

Wappen Berlin

Berlin

Berlin hat seine Regelungen weitestgehend gelockert und ermöglicht den Tourismus mit einigen EinschrĂ€nkungen. Menschen können sich hier neben Angehörigen zweier Haushalte auch wieder bis zu fĂŒnf Menschen zu Hause oder im Freien treffen. Weitere Informationen findest du hier: visitberlin.de

Wappen Brandenburg

Brandenburg

Seit dem 24.05. ist der §9 der Brandenburger EindĂ€mmungsverordnung ausgesetzt worden. Bei diesem Paragrafen handelte es sich um die EinschrĂ€nkungen im Tourismus. Trotzdem ist mit zahlreichen EinschrĂ€nkungen zu rechnen. Draußen wie drinnen dĂŒrfen zwei Haushalte oder bis zu zehn Menschen zusammen sein. Weitere Informationen findest du hier: tourismusnetzwerk-brandenburg.de

Wappen Bremen

Bremen

In Bremen ist der Tourismus vollumfĂ€nglich möglich, zahlreiche EinschrĂ€nkungen des öffentlichen Lebens mĂŒssen jedoch weiterhin in Kauf genommen werden. Draußen können sich mehrere Angehörige aus zwei Haushalten im öffentlichen Raum treffen. Weitere Informationen findest du hier: bremen-tourismus.de

Wappen Hamburg

Hamburg

Hamburg ist fĂŒr Touristen geöffnet und passt sein Angebot an die aktuelle Lage an. Bis zu zehn Mitglieder zweier Haushalte dĂŒrfen sich wieder treffen. Weitere Informationen findest du hier: hamburg.de

Wappen Hessen

Hessen

Auch in Hessen dĂŒrfen mit der Lockerung der Maßnahmen vom 15.05. Hotels und Übernachtungsbetriebe GĂ€ste aufnehmen, wenn die geltenden Maßnahmen eingehalten und ĂŒberprĂŒft werden. Draußen dĂŒrfen wieder Angehörige von zwei Haushalten gemeinsam unterwegs sein. Weitere Informationen findest du hier: wirtschaft.hessen.de

Wappen Mecklenburg-Vorpommern

Mecklenburg-Vorpommern

Meck-Pomm ermöglicht aktuell ÜbernachtungsgĂ€sten eine Einreise (seit dem 25.05.), Tagestouristen sind momentan noch nicht zugelassen. Ab sofort dĂŒrfen sich bis zu zehn Menschen mehrerer Haushalte wieder draußen treffen. Weitere Informationen findest du hier: auf-nach-mv.de

Wappen Niedersachsen

Niedersachsen

Seit dem 25.05. ist der Tourismusbetrieb in Niedersachsen wieder angelaufen. Es gilt neben anderen EinschrĂ€nkungen eine KapazitĂ€tsgrenze von 60 % bei Hotels und Übernachtungsangeboten. Auch in Niedersachen dĂŒrfen wieder Angehörige 2er Haushalte in der Öffentlichkeit unterwegs sein. Weitere Informationen findest du hier: tourismuspartner-niedersachsen.de

Wappen Nordrhein-Westfalen

Nordrhein-Westfalen

In NRW sind Hotels und Übernachtungsmöglichkeiten seit dem 18.05. auch fĂŒr Touristen wieder geöffnet, es gelten Hygienevorschriften. SchwimmbĂ€der und co. sollen ab sofort (30.05.) wieder in den Betrieb gehen. Gruppen mit bis zu zehn Personen dĂŒrfen sich im Freien treffen. Weitere Informationen findest du hier: nrw-tourismus.de

Wappen Rheinland-Pfalz

Rheinland-Pfalz

Seit dem 18.05. sind Hotels wieder fĂŒr Touristen geöffnet, es gelten weiterhin strenge Auflagen. FĂŒr Camper gilt: Bis zum 10.06. ist eine eigene SanitĂ€ranlage verpflichtend, da Gemeinschaftseinrichtungen geschlossen bleiben. Ab sofort können sich Angehörige aus bis zu zwei Haushalten in der Öffentlichkeit treffen. Ab dem 10. Juni dĂŒrfen sich bis zu zehn Menschen unabhĂ€ngig von der Zahl der Haushalte treffen. Weitere Informationen findest du hier: corona.rlp.de

Wappen Saarland

Saarland

Seit dem 18.05. hat auch das Saarland Restaurants und Hotels wiedereröffnet – unter strengen Auflagen. Bestimmte FreizeitaktivitĂ€ten bleiben jedoch auch weiterhin nur eingeschrĂ€nkt möglich. ZusammenkĂŒnfte von bis zu zehn Menschen sind in der Öffentlichkeit zugelassen. Weitere Informationen findest du hier: corona.saarland.de

Wappen Sachsen

Sachsen

Auch in Sachsen ist seit dem 15.05. der Tourismusbetrieb wieder geöffnet – EinschrĂ€nkungen bezĂŒglich des öffentlichen Lebens sind jedoch weiter zu erwarten. In diesem Bundesland können sich zwei HausstĂ€nde treffen. Ab sofort sind auch Treffen mit bis zu zehn Menschen wieder erlaubt. Weitere Informationen findest du hier: sachsen-tourismus.de

Wappen Sachsen-Anhalt

Sachsen-Anhalt

Einreisen nach Sachsen-Anhalt zu touristischen Zwecken ist aus anderen BundeslĂ€ndern nicht erlaubt. Bis zu zehn Menschen dĂŒrfen sich in Sachsen-Anhalt treffen. Weitere Informationen findest du hier: coronavirus.sachsen-anhalt.de

Wappen Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein

Schlesewig-Holstein hat seine Grenzen wieder geöffnet, Besonderheiten können auf den zahlreichen Inseln gelten. Ab dem 8. Juni sind Treffen von bis zu zehn Personen im öffentlichen Raum wieder erlaubt. Weitere Informationen findest du hier: tvsh.de

Wappen ThĂŒringen

ThĂŒringen

In ThĂŒringen kommt es ebenfalls zu einer Wiederbelebung des Tourismus, wie ĂŒberall ist jedoch auf Abstandsregeln und Hygienemaßnahmen zu achten. Draußen dĂŒrfen sich die Mitglieder von zwei Haushalten treffen. Weitere Informationen findest du hier: corona.thueringen.de

Beliebte Urlaubsregionen und Vorschriften

Wir haben nun viel ĂŒber allgemeine Verordnungen gesprochen, doch wie sieht es in den beliebten Urlaubsregionen aus? Wir geben euch die Antwort:

NordseekĂŒste und Inseln

Fahrradfahren an der Nordsee in Zeiten von Corona Die NordseekĂŒste ist auch bei Radfahrern sehr beliebt. Doch was gilt es momentan zu beachten?

Allgemeines

Auch an der NordseekĂŒsten haben sich die Bestimmungen etwas gelockert. In Niedersachsen sind Reisen mit Übernachtungen seit dem 11.05.2020 wieder erlaubt, Schleswig-Holstein zog am 18.05.2020 nach. Übernachtungen sind in FerienhĂ€usern und Hotels möglich, teilweise gelten jedoch KapazitĂ€tsgrenzen.

GruppengrĂ¶ĂŸe

Es gibt keine Vorgabe zur GrĂ¶ĂŸe von Reisegruppen, jedoch gilt wie in den meisten Regionen die „Zwei-Haushalte-Regel“: Reisende dĂŒrfen nur dann miteinander reisen, wenn sie aus maximal zwei unterschiedlichen Haushalten stammen.

Übernachtungen

Übernachtungen in Hotels, auf CampingplĂ€tzen und in Ferienwohnungen sind möglich – wichtig ist, dass die Hygienevorschriften eingehalten werden und die Kontaktdaten der Reisenden erfasst werden. Dies dient dazu, eventuelle Infektionen zurĂŒckverfolgen zu können und andere Menschen warnen zu können.

Weitere Vorschriften

In besonders stark frequentierten Gegenden können Betretungsverbote fĂŒr Touristen ausgesprochen werden, so geschehen etwa ĂŒber Pfingsten fĂŒr St. Peter-Ording und BĂŒsum. Aktuell besteht ein Verbot fĂŒr Tagestouristen auf Borkum.
  • Sylt lockert am 8. Juni

    Die beliebte Insel Sylt hat hohe Auflagen fĂŒr Touristen erlassen. Ab dem 08. Juni wird die KontaktbeschrĂ€nkung insofern gelockert, dass ZusammenkĂŒnfte von bis zu zehn Personen sowohl im privaten wie im öffentlichen Raum wieder zulĂ€ssig sind.

 

OstseekĂŒste

Fahrradfahren an der Ostsee in Zeiten von Corona Die Voraussetzungen unterscheiden sich auch an der OstseekĂŒste, je nach bereistem Bundesland.

GruppengrĂ¶ĂŸe

In Schleswig-Holstein gilt: Maximal zwei Haushalte dĂŒrfen gemeinsam reisen, die GruppengrĂ¶ĂŸe ist an sich nicht festgeschrieben. Mecklenburg-Vorpommern gibt ebenfalls vor, dass maximal zwei Haushalte gemeinsam reisen dĂŒrfen.

Übernachtungen

Bei Übernachtungen an der OstseekĂŒste Mecklenburg-Vorpommerns gilt: Vorabreservierungen sind verpflichtend. Außerdem ist die Einreise in das Bundesland untersagt, wenn ein Gruppenmitglied aus einem Landkreis stammt, in dem mehr als 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner registriert wurden. Eine entsprechende Liste wird hier vorgehalten: lagus.mv-regierung.de

Corona Fahrradfahren in der Grenzregion Bayern – Baden-WĂŒrttemberg

Mit dem Fahrrad in Bayern und Baden-WĂŒrtemberg unterwegs in Zeiten von Corona Im Grenzgebiet zwischen den beiden BundeslĂ€ndern liegen viele beliebte Urlaubsziele. Was es fĂŒr Radfahrer zu beachten gibt:

Corona – GruppengrĂ¶ĂŸe und Kontakt

In Bayern orientieren sich die Vorgaben an der „Zwei-Haushalte-Regel“, wonach die Gruppe nur aus Mitgliedern zweier Haushalte bestehen darf. Achtung: In Baden-WĂŒrttemberg ist die Regel strenger ausgelegt, hier darf lediglich Kontakt zu EINER anderen Person außerhalb des eigenen Haushalts bestehen.

Übernachtungen

GrundsĂ€tzlich sind Übernachtungen möglich, seit dem Pfingstwochenende wurden weitere Lockerungen erlassen.

Alpen

Mit dem E-Bike die Berge erklimmen – ein Traum! Was gibt es zur Zeit von Corona zu beachten?

GruppengrĂ¶ĂŸe

Wie im Rest Bayerns auch, gilt in den Alpen die Zwei-Haushalte-Regel. Die GruppengrĂ¶ĂŸe an sich ist nicht explizit begrenzt. Kompliziert wird es beim GrenzĂŒbertritt: Die Einreise nach Österreich ist nur an bestimmten Grenzposten genehmigt, solange ein aktueller Gesundheitsnachweis mit negativem COVID-Test vorgewiesen werden kann. Die Einreise in die Schweiz ist derzeit noch gestoppt und nur unter sehr strengen Bedingungen erlaubt.

Bodensee

Gerade der Bodensee Radweg zieht jedes Jahr tausende Radfahrer an. Was es in der Grenzregion Deutschland-Österreich-Schweiz zu beachten gibt:

GruppengrĂ¶ĂŸe und Einreise

Die Vorgaben des Freistaats Bayern sehen die Zwei-Haushalte-Regel vor, ohne eine spezielle GruppengrĂ¶ĂŸe vorzuschreiben.
  • Achtung: Einreise nach Österreich und in die Schweiz beschrĂ€nkt

    Die Einreise nach Österreich und in die Schweiz ist aktuell streng reglementiert und fĂŒr touristische Zwecke nicht genehmig. Österreich verlangt ein aktuelles Gesundheitszeugnis mit negativem Covid-Test, die Schweiz hat die Einreise mit wenigen Ausnahmen komplett gestoppt.

Übernachtungen

In der Bayerischen Bodenseeregion können Hotels, CampingplÀtze und FerienhÀuser besucht werden.
UnterstĂŒtze uns und sag's weiter!

Ähnliche BeitrĂ€ge


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *