Skip to main content

Cross E-Bikes Test – das vielseitige Talent

Cross FahrrĂ€der haben im Laufe der letzten Jahre einen immer grĂ¶ĂŸeren Teil der angebotenen RĂ€der ausgemacht – ob als E-Bike oder nicht.

Der Hintergrund ist, dass diese Fahrradkategorie das beste aus zwei Welten vereint. Auf der einen Seite ĂŒberzeugt das Cross E-Bike durch seine ergonomische und eher sportliche Fahrhaltung, angenehme Laufeigenschaften und gute Performance auf asphaltierten Strecken. Auf der anderen Seite aber zeigen Cross E-Bikes auch abseits der Straße, dass sie echte Sportskanonen sind. In unserem Cross E-Bike Test haben wir die besten E-Bikes dieser Kategorie unter die Lupe genommen.

Cross E-Bike Test – das Wichtigste in KĂŒrze

  • Sportlich auf und neben der Straße

    Mit robuster Bereifung und Federgabel ausgestattet, lassen sich Cross E-Bikes sowohl auf Asphalt als auch auf leichten Trails sportlich und agil fahren.

  • Optimierte Fahrposition fĂŒr sportliches, aber komfortables Fahren

    Zwar ist die Fahrposition bei Cross E-Bike um einiges sportlicher und gestreckter, als bei City- oder Touren E-Bikes, dennoch ermöglicht die eher gestreckte Haltung sportliche Fahrten bei maximaler Kontrolle.

  • Goldene Mitte, auch bei der Bereifung

    Die Bereifung von Cross E-Bikes geht einen Mittelweg zwischen Rennrad und Mountainbike: Die meist 28“ RĂ€der bieten hohe Laufgeschwindigkeiten und hohe Traktion fĂŒr GelĂ€ndepassagen.

Die besten Cross E-Bikes im Test

Du möchtest ein Cross E-Bike kaufen? Dann schau dir unsere Vergleichstabelle an!

123
Cube Cross Hybrid SL 625 Allroad Test 2020 KaufTipp KTM Macina Cross LFC Test 2020 Haibike SDURO Cross 5.0 Test 2020
ModellCube Cross Hybrid SL 625 Allroad 2020KTM Macina Cross LFC 2020Haibike SDURO Cross 5.0 2020
Preis

3.699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Amazon Bewertung
ebikeers Bewertung

9/10 Punkte
Note: Sehr gut

8/10 Punkte
Note: Gut

7,5/10 Punkte
Note: Gut

Rahmen-Typen
(Diamant | Trapez | Wave)
| | | | | |
RahmenmaterialAluminiumAluminiumAluminium
Feder vorne100 mm63 mm63 mm
Farben
Gewicht23.5 kg23.1 kg21.1 kg
Gesamtgewicht140 kg141 kg130 kg
Akku625 Wh500 Wh500 Wh
Reichweite45-100 km40-75 km40-85 km
SchaltungShimano XT
12 GĂ€ng
Shimano Deore
9 GĂ€nge
Shimano Deore
20 GĂ€nge
MotorMittelmotor
Bosch Performance Line CX
Mittelmotor
Bosch Performance Line CX
Mittelmotor
Yamaha PW-ST
Leistung250 Watt
25 km/h
250 Watt
25 km/h
250 Watt
25 km/h
Komfort    
Ausstattung     
Sicherheit     
Alltagstauglichkeit   
Besonderheiten
  • Spitzen Ausstttung
  • Wertige Verarbeitung
  • 2 Flaschenhalter
  • Tolles Gesamtkonzept
  • Auch fĂŒr die Stadt
  • Fernbedienung
  • Leichtes Cross Pedelec
  • Kunststoffplatte schĂŒtzt vor Steinen
  • Kein Licht
Preis

3.699,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

2.899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
KaufenKaufenKaufen

Charakter des Cross E-Bikes

+ Optimal fĂŒr leichte Trails, Sandwege und Asphalt
+ leichte Bauweise fĂŒr schnelle Touren
+ ausdauernde Motoren und Akkus
+ hochwertige Federgabeln fĂŒr leichte Trails
+ Sportliche, aber dennoch bequeme Fahrerhaltung
– FĂŒr extreme Downhillfahrten oder Uphill-Trails nicht geeignet
– Meist keine Möglichkeit, GepĂ€ck mitzunehmen

CrossrĂ€der erfĂŒllen mehrere AnsprĂŒche, ohne ins Extreme zu gehen. FĂŒr welchen Fahrer ist nun aber ein solches Cross E-Bike geeignet? Wir haben die wichtigsten Kriterien zum Thema Cross E-Bike Test aufgelistet.
Cross E-Bike Test – als Wandler zwischen Wald und Asphalt

GegenĂŒber ihren Verwandten, den Trekking E-Bikes und E-Mountainbikes stellen Cross E-Bikes in den jeweiligen Einsatzgebieten einen Kompromiss dar: Die meist fehlende Vollfederung ist fĂŒr den Gebrauch im schweren GelĂ€nde eher ungeeignet und der Einsatz von breiten Reifen mit Profil ist fĂŒr eine kraftschonenden Straßenbetrieb auf der Langstrecke eher nachteilig.

Cross E-Bike

Wer jedoch eine Möglichkeit sucht, sowohl Straßen als auch leichte Trails zu befahren, ohne dabei einen ganzen AnhĂ€nger voll unterschiedlicher RĂ€der mitzufĂŒhren, der ist mit einem Cross E-Bike genau richtig beraten.

Das Cross E-Bike bietet dem Fahrer demnach eine grĂ¶ĂŸtmögliche FlexibilitĂ€t und die Möglichkeit, das eigenen Fahrverhalten ohne extreme EinschrĂ€nkungen zu leben.

Ausstattung im Test: Cross E-Bikes als Wandler zwischen zwei Welten

Cross E-Bikes zeichnen sich insbesondere durch ihre stabile Konstruktion aus, welche von Bauteilen wie Rahmen, Lenker und Gabel unterstĂŒtzt wird.

Robuste Konstruktionen sparen unnötiges Gewicht und bieten die notwendige Festigkeit, welche fĂŒr ruppigere Passagen benötigt werden. Die allermeisten Cross E-Bikes verfĂŒgen ĂŒber eine gefederte Vordergabel, welche auf leichten Trails zuverlĂ€ssig StĂ¶ĂŸe abfĂ€ngt, jedoch nicht mit der Federkraft und Ausdauer einer alpinen Mountainbikegabel verglichen werden darf.

Cross E-Bike TestAkku-Integration

Cross E-Bike Test – Die Komponenten von Cross E-Bikes sind robust verbaut um auch abseits des Asphalts abzuliefern

Bei der Bereifung von Cross E-Bikes wird ebenfalls ein Mittelweg zwischen Straßenflitzer und E-Mountainbike gegangen. Hier werden meistens 28“ LaufrĂ€der verbaut, welche mit etwa 44mm Breite eine optimale Balance zwischen Laufruhe, Traktion und Geschwindigkeit bieten.

Die Sitzposition beim Cross E-Bike: Test der richtigen Ergonomie

Die ĂŒbliche Bauform eines Cross E-Bikes fĂŒhrt zu einer etwas gestreckteren Sitzhaltung des Fahrers als etwa bei einem Tourenrad, der Lenkwinkel ist meist steiler und ermöglicht eine direktere Kurvenansprache. Rahmen werden meist in Trapez- oder Diamantform angeboten, ein Tiefeinstieg wie er bei vielen City E-Bikes angeboten wird, ist fĂŒr Cross E-Bikes sehr unĂŒblich.

GepĂ€ck ist beim Cross E-Bike möglich, aber nicht ĂŒblich

Die eher sportliche Auslegung der Cross E-Bikes spricht in den allermeisten FĂ€llen gegen das Anbringen von GepĂ€cksystemen, auch wenn dies durch vorgebohrte Befestigungen durchaus möglich ist – hier kommt es ganz besonders auf die Vorlieben des jeweiligen Fahrers an.

GepÀckstrÀger beim Cross E-Bike
[su_spacer size=“10″]

Augenmerkt im Cross E-Bike Test hat auch der Motor

Die verbauten Motoren bei Cross E-Bikes werden in den meisten FĂ€llen als Mittelmotoren installiert. Die hierdurch erreichte KraftĂŒbertragung ist den Heck- bzw. Frontmotoren ĂŒberlegen und liefert den notwendigen Kick, um eine sportliche Fahrweise zu unterstĂŒtzen.

Einsatzgebiete des Cross E-Bike

Besonders bei abwechslungsreichen Fahrten mit Straßen- und GelĂ€ndeanteilen sind Cross E-Bikes unsere klaren Favoriten:

  • Ausgelegt fĂŒr den lĂ€ndlichen Bereich

    Dort, wo sich Feld- und Waldwege mit Straßen und Asphaltabschnitten abwechseln, ist man mit einem Cross E-Bike sehr gut aufgestellt. Ohne zwischendrin das Rad wechseln zu mĂŒssen (wer kann das schon, ohne Begleitfahrzeuge?) lassen sich abwechslungsreiche Touren sportlich meistern.

  • Sportliche Fahrhaltung

    Die Ergonomie eines Cross E-Bikes spricht vor allem sportliche Fahrer an. Auch wenn die Streckung des Rahmens nicht so extrem ist, wie etwa bei einem Rennrad, die vorgebeugte Haltung förder einen aktiven Fahrstil.

  • GelĂ€ndefahrten ohne extreme Abfahrten oder Uphill-Trails

    Mit einem Cross E-Bike macht auch eine GelĂ€ndefahrt durch den Wald viel Spaß, hier fĂŒhlen sich Crosser richtig wohl. Wurzelwerk und unruhiger Untergrund werden durch die griffigen Reifen und gut funktionierende Federgabeln geschluckt.

Beliebte Cross E-Bike Marken

Viele fĂŒhrende Fahrradhersteller produzieren mittlerweile auch Cross E-Bikes. Doch einige Namen werden in der Szene immer wieder genannten und bieten mit ihrer großen Erfahrung besonders ausgereifte RĂ€der dieser Kategorie an:

  • R Raymon
  • Cube
  • Giant
  • Conway
  • Merida
  • Kalkhoff
  • KTM
  • Bergamont
  • Scott
  • Centurion