Skip to main content

E-Bike reinigen – wie du dein Pedelec richtig pflegst und wartest

E-Bike reinigen - Anleitung Viele von uns drücken sich um eine ordentliche E-Bike Reinigung. Aber keine Angst, unsere Schritt-für-Schritt-Anleitung macht das zum Kinderspiel. Wir geben dir Tipps für die richtige Reinigung, Pflege und Wartung deines E-Bikes und sagen dir wie du mit elektrischen Komponenten umgehen musst.

E-Bike reinigen – Das Wichtigste in Kürze

  • Pflege ist wichtig

    Hochwertige E-Bikes verkraften allerhand Belastungen. Doch wie alle technischen Geräte, benötigen sie die richtige Pflege, um ihre Funktion dauerhaft zu gewährleisten. Bei mangelhaftem Pflegezustand häufen sich Defekte und Probleme – bis hin zum kompletten Ausfall des E-Bikes!

  • Weniger ist mehr

    Bei der Reinigung des E-Bikes kommt es darauf an, mit Bedacht vorzugehen. Hochdruckreiniger und zu scharfe Reinigungsmittel können zu einer Beschädigung des E-Bikes führen. Besonders bei Motor, Antrieb und Bremsen immer auf ein geeignetes Reinigungsmittel zurückgreifen!

  • Achtung bei der Elektronik

    Bei der E-Bike Reinigung kommt man um den Einsatz von Wasser nicht drumherum. Verzichte auf Hochdruckstrahler und klebe empfindliche Bereiche ab.

E-Bike reinigen als Video

E-Bike reinigen – die Vorbereitung

Um das eigene E-Bike perfekt vorzubereiten und die regelmäßigen Reinigungs-Intervalle möglichst angenehm zu gestalten, darf die Vorbereitung nicht zu kurz kommen. Denn: Wer sich im Vorfeld bereits die notwendigen Utensilien bereitlegt, sitzt schneller wieder im Sattel!
Werkzeug und Putzmittel beim E-Bike reinigen

E-Bike reinigen – zu Beginn solltest du dir alle Pflegemittel und Werkzeug bereitlegen, damit du nicht mit schmutzigen Händen zu Hause alles angrabeln musst.

Leitungswasser zum Reinigen

Klar – die Grundlage einer guten E-Bike Reinigung ist frisches Leitungswasser. Achte besonders darauf, dass du an deinem Reinigungsplatz ausreichend Wasser zur Verfügung hast. Aus unserer Sicht ist ein sanfter Drucksprüher die ideale Lösung. Diese Drucksprüher verfügen über einen Wassertank, der durch ein paar Pumpenstöße unter Druck gesetzt wird. Der lange schmale Hals mit Sprühkopf ermöglicht ein präzises Arbeiten, um das Wasser nur an die benötige Stellen zu transportieren. Der Sprühkopf lässt sich analog zu Gartenschläuchen einstellen, um einen gerichteten Strahl oder eher Sprühnebel zu produzieren. Dadurch lässt sich sehr genau arbeiten, ohne einen Wasseranschluss zu benötigen.
Die nächst beste Option ist ein Gartenschlauch, da sich in einem Eimer im Laufe der Zeit Sand absetzen kann, der dann im schlimmsten Fall den Lack des Rads angreifen kann oder bewegliche Teile behindert. Falls aber kein Drucksprüher oder Gartenschlauch möglich ist, stelle sicher, dass du ausreichend Wasser in Eimern dabei hast, oder dass du das Dreckwasser regelmäßig austauschst.
E-Bike reinigen mit der Gloria Prima 5

Mit einem Drucksprüher kann man sehr präzise beim E-Bike putzen arbeiten.

Lappen, Schwämme und Lumpen

Man kann nie genug haben: Lappen und Schwämme eignen sich hervorragend, um auch festsitzende Verschmutzungen vom Rad zu lösen. Microfasermaterialien bieten sich besonders an, da sie reinigen, aber auch gut Feuchtigkeit aufnehmen können.
Achte darauf, dass die Oberfläche der Lappen besonders weich ist und das Rad nicht verkratzt. Zum Trocknen lassen sich alte T-Shirts und andere Lumpen wunderbar nutzen.
Das beste Ergebnis lässt sich mit speziellen und weichen Microfaser-Tüchern erreichen, die auch in der Autopflege zum Einsatz kommen. So ausgestattet verhinderst du Wasserflecken und Flugrost! Speziell Antrieb und Kette sollten eigene Tücher haben, um andere Komponenten vor Öl und Fett zu bewahren.
E-Bike reinigen mit Microfasertüchern

Bürsten zum Reinigung

Gerade bei Kettenschaltungen ist es mitunter schwer, den angesammelten Mix aus Öl, Fett und Dreck zu beseitigen.
Ritzen und Zahnkränze vertragen zum Glück eine Bearbeitung mit speziellen Bürsten, die mit sehr harten Borsten auch in den Zwischenräumen Schmutz und Dreck beseitigen.
Achtung: Diese Bürsten sind sehr hart und können den Lack am Rad beschädigen! Wir empfehlen eine große Bürste für die Reifen, und runde Drahtbürsten für die Ritzel, um auch in die Zwischenräumen zu gelangen.
Bei einigen Händler lohnt es sich einen Blick auf fertige Bürsten-Sets für Fahrräder und Autos zu werfen. Die meisten Bürsten aus diesem Bild kommen aus einem Set und haben zusammen nur ca. 15 € gekostet.
E-Bike reinigen mit den richtigen Pinseln und Bürsten

Reinigungsmittel und Shampoos

Der Fachhandel bietet eine ganze Reihe von Reinigungsmitteln und Kettenöle für Fahrräder und E-Bikes an. Diese Lösungen sind besonders gut dazu geeignet, auch festsitzende Verschmutzungen sanft zu lösen. Bei der Verwendung der Reiniger darauf achten, dass diese ökologisch abbaubar sind – so spricht nichts dagegen, das Rad im Freien zu reinigen.
Bio Chem Set für die Fahrrad und E-Bike Pflege

E-Bike reinigen – mit dem Bio Chem Set geht das nicht nur sehr einfach von der Hand, sondern die Reiniger sind auch besonders umweltverträglich. Alternativ gehen natürlich auch andere Reiniger.

Schmiermittel, Kettenfett und Co.

Besonders E-Bikes mit Kettenantrieb benötigen Schmiermittel zur richtigen Funktionsweise – getreu dem Motto „Maschine braucht Öl!“.
Die angebotenen Schmiermittel einigen sich jedoch nicht allesamt als Universal-Lösung! Federgabeln können mit speziellem Schaft-Öl gereinigt und gepflegt werden, Ketten laufen am besten mit Kettenöl / Kettenfett und auch Bowdenzüge können mit einem geeigneten Mittel wieder gängig gemacht werden. Gelenke und Verbindungen schließlich freuen sich über Allzweck-Fett.
Es gibt aber auch einige Öle, die für mehrere Anwendungsfelder genutzt werden können. Wichtig dabei ist es auf eine gute Schmierfähigkeit zu achten.
Darüber hinaus greif am besten zu einem Öl, das kein Spray ist, sondern sich über einen Dosierkopf gezielt auftragen lässt, um dein E-Bike nicht einzuölen und erneut putzen zu müssen.
E-Bike reinigen mit dem Bio Chem Antriebsöl

Schraubenschlüssel, Kettenwerkzeug, Zange, Luftpumpe

Zu einer gründlichen E-Bike Pflege gehört auch eine kurze Überprüfung aller wichtigen Komponenten.
Spezielle Werkzeuge, wie Kettenspanner, Zangen zum Kürzen von Bowdenzügen oder Drehmomentschlüssel sollten dabei in keiner Werkstatt fehlen. Auch die Überprüfung des Luftdrucks der Reifen (und evtl. der Federgabel) gehört zur Pflege dazu. Eine gute Luftpumpe muss daher ebenso vorhanden sein. Auch eine Federgabelpumpe sollte vorhanden sein, falls dein E-Bike über eine Federung verfügt.
Es empfiehlt sich, ein komplettes E-Bike Werkstatt-Set bereit zu halten und nicht mit den Haushalts-Werkzeugen zu vermischen. So ist immer alles da, wenn es benötigt wird!
Drehmomentschlüssel für die richte E-Bike Wartung

Montageständer

Auch bei der E-Bike Reinigung soll es nicht an Komfort fehlen. Mit einem guten und stabilen Montageständer ist das Bike fixiert und kann aus allen Richtungen gereinigt werden. Ein Montageständer ist auch für die größeren und kleineren Reparaturen am Fahrrad Gold wert und eine lohnenswerte Investition!
Solltest du dich für einen Montageständer interessieren, achte darauf, dass er min. 30 KG tragen kann, da E-Bikes meist schwerer sind, als normale Fahrräder.
E-Bike reinigen fällt leichter mit einem Montageständer

E-Bike reinigen fällt leichter mit einem stabilen Montageständer, der flexibel drehbar ist.

E-Bike reinigen – Schritt für Schritt

Beim E-Bike Reinigen gibt es ein paar Dinge mehr zu beachten, als beim normalen Fahrrad. Wir führen dich mit unserer einfachen Schritt für Schritt-Anleitung durch alle Bereiche, bis du wieder ein strahlendes E-Bike hast, das nicht nur gut aussieht, sondern auch wieder richtig gut fährt! Aber bevor wir starten, wollen wir uns mal die Ausgangslage ansehen. Wie schmutzig ist denn unser E-Bike?
Vor dem E-Bike Putzen schauen wir uns erstmal an wie dreckig das Rad ist

Oh ja, man muss keine Lupe nehmen um zu sehen, dass man dieses E-Bike putzen sollte! Der Dreck ist überall. Mal grober Schlamm, mal feiner Sand.

Vorbereitung: Elektronische Teile entfernen

Im Gegensatz zu einem normalen Fahrrad sollte man beim E-Bike ein paar Besonderheiten berücksichtigen. Die elektronischen Teile sind im wesentlichen Wetterfest und daher auch gegen Spritzwasser geschützt, jedoch stellt das E-Bike Reinigen eine andere Belastung dar. Auf die Komponenten wird beim säubern häufig ein Wasserstrahl gerichtet oder mit Schwämmen und Co Feuchtigkeit mit Druck aufgebracht – kurzum: Eine Situation, die es im Alltag bei Nieselregel nicht gibt. Daher sollte man 2 Punkte vor dem Putzen beachten:
  • Daher sollte man zu Beginn der E-Bike Reinigung den Akku und ggf. weitere abnehmbare Komponenten wie Fahrradcomputer oder Steuergerät entfernen.
  • Zusätzlich ist es ratsam alle Steckverbindungen abzukleben, sodass Feuchtigkeit beim E-Bike Putzen nicht in die empfindlichen Bereiche dringen kann. Einfaches Malerklebeband kann da schon ausreichend sein. Die abgeklebten Stellen können später einfach übergeputzt werden.
E-Bike reinigen nachdem zuvor elektronische Teile abgedeckt wurden.

E-Bike reinigen – zuvor sollte man aber Spalten abkleben, damit elektronische Teile nicht beschädigt werden. Im rechten Bild sieht man das Akku-Fach, das sich nicht ganz schließen lässt, wenn der Akku entnommen wurde.

Zusätzlich bietet es sich an das E-Bike anschließend auf einen stabilen Montageständer anzubringen, der die Putzarbeit deutlich angenehmer gestaltet, da man sich die jeweilige Höhe und Winkel einstellen kann.

E-Bike reinigen – Groben Schmutz abspühlen

Zu Beginn sollte man das E-Bike von allem groben Dreck und Sand befreien. Dafür bietet sich ein Gartenschlau oder Drucksprüher (nicht Hochdruckreiniger) besonders an. Mit einem Drucksprüher kann man gezielt die Dreckstellen mit einem harten Strahl bearbeiten, die besonders viel Aufmerksamkeit benötigen oder die schwer zugänglich sind.
Grobe Vorwäsche bei der E-Bike Reinigung

1. Schritt: Groben Schmutz abspritzen. Mit dem Drucksprüher kannst du sehr präzise alle relevanten Stellen erreichen.

  • Achtung: Finger weg vom Hochdruckreiniger!

    Auch wenn es verlockend ist und wirklich super funktioniert: Ein Hochdruckreiniger sollte unter keinen Umständen für die Grundreinigung deines E-Bikes genutzt werden. Der hohe Wasserdruck entfernt nämlich nicht nur Schmutz und Staub, sondern dringt auch sehr schnell in Dichtungen und Gelenke ein und kann dort großen Schaden anrichten! Auch wenn dein E-Bike grundsätzlich wetterfest ist, sind E-Bikes nichts für Wasserdruck konzipiert, sodass elektrische Komponenten wie Akku, Motor und Co. Schaden nehmen können. Ein sanfter Drucksprüher ist da eine bessere Alternative.

Kettenreiniger aufbringen

Als nächstes verfahren wir ähnlich mit der Kette.
  • Kette von groben Schmutz befreien

    Kette beim E-Bike reinigenAuch diese sollte zunächst von groben Schmutz befreit werden, indem man mit entsprechenden Bürsten die Zwischenräume der Kettenglieder bearbeitet.

  • Mit Drahtbürste zwischen die Ritzel

    Bürsten beim RitzelpaketMit speziellen Bürsten gelangt man am Hinterrad ganz einfach in die Zwischenräume der der Ritzel, um auch dort groben Schmutz zu entfernen.

  • Schaltwerk beidseitig reinigen

    Das Schaltwerk muss beim E-Bike auch gereinigt werdenMit einem spitzen Gegenstand oder Schraubendreher lassen sich Ablagerungen des Schaltwerks beseitigen. Dort setzt sich meist in aller Heimlichkeit eine ganze Menge Unrat fest. Tipp: Der Dreck sitzt nicht nur an einer Seite der Rädchen, sondern an beiden.

  • Kettenreiniger auftragen

    Kettenreiniger beim Pedelec reinigen aufbringenWenn der grobe Dreck beseitigt wurde, trägt man einen Kettenreiniger auf eine Bürste auf und schrubbt damit die gesamte Kette. Diese Mittel lösen den festgesetzten Film aus Dreck, Fett und Öl effektiv, ohne die Komponenten zu beschädigen. Dazu einfach die Kette regelmäßig weiterschieben und neuen Reiniger auf die Bürste auftragen. Ziel dabei ist es, den Reiniger auf die gesamte Kette aufzutragen. Der Kettenreiniger darf nun 5 – 10 Minuten einwirken.

E-Bike reinigen – Shampoo bitte

Wenn der grobe Schmutz von E-Bike und Kette beseitigt sind, wird auch das E-Bike selbst ordentlich eingeseift. Dafür bieten sich besondere Fahrradreiniger an, die auf das gesamte Rad aufgetragen werden können. Wir nutzen meistens das BioChem-Set, dass alle benötigten Reiniger und Öle mitbringt und zudem besonders ökologisch verträglich ist.
E-Bike Reiniger einfach großflächig auftragen

Beim E-Bike reinigen wird das Shampoo großflächig aufgetragen. Nur keine falsche Scheu!

Mit dem Fahrradreiniger wird jetzt das gesamte E-Bike eingeschäumt. Dabei kann man großflächig vorgehen. Auch Reifen können mit dem Reiniger und einer groben Bürste bearbeitet werden, um auch den tief sitzenden Dreck zu entfernen. Bei der Gelegenheit kann man auch gleich die Reifen des E-Bikes auf Beschädigungen prüfen und die Spannung der Speichen mittels speziellen Werkzeug überprüfen.
Anschließend wird der Reiniger mit einem Pinsel oder Schwamm ordentlich eingearbeitet. Mit einem Pinsel kommt man auch gut an schwer zugängliche Stellen. Durch das einpinseln des Fahrradreinigers erzielt man meist deutlich bessere Ergebnisse, da alle Stellen erwischt werden und gleichzeitig der Dreck gelöst wird.
Mit den Pinsel den Fahrradreiniger schön einarbeiten

Mit dem Pinsel wird der E-Bike Reiniger schön eingearbeitet und einfacher an schwer zugängliche Stellen gebracht.

  • Hinweis

    Arbeite hier von oben nach unten, damit du den bereits nach unten laufenden Dreck nicht erneut aufnimmst.

E-Bike abspühlen & trocknen

Um den ganzen Schmutz loszuwerden fehlt nur noch eines: Das Abspühlen. Auch hier ist ein Drucksprüher oder Gartenschlauch einem Eimer im Vorteil, weil es schnell und leicht von der Hand geht. Dabei solltest du darauf achten keinen starken, sondern eher einen weichen, breiten Wasserstrahl zu wählen. Und zur Sicherheit vermeide es auch hier mit dem Wasserstrahl direkt auf elektronische Teile zu zielen.
E-Bike reinigen mit einer Dusche nach dem Einseifen
Danach geht’s ans Trocknen. Sicherlich erledigen auch Luft und Sonne diesen Job, aber wenn du dein E-Bike abtrocknest, vermeidest du unansehliche Wasserflecken und auch die Elektronik wird es dir danken.
E-Bike pflegen mit dem richtigen Tuch

Beim E-Bike reinigen kommt es auch die richtigen Materialien an. Flauschige Microfasertücher sind besser geeignet, als alte T-Shirts.

Zum Abtrocknen deines E-Bikes empfehlen wir dir flauschige Microfasertücher, wie sie auch für die Autopflege verwendet werden. Diese haben den Vorteil, dass sie Feuchtigkeit besser aufnehmen, als Lumpen und gleichzeitig den Lack besonders schonend behandeln. Ist wohl kein Zufall, dass auch Autofahrer diese Tücher bevorzugt verwenden. Welcher Autofahrer würde denn einen Kratzer in seinem Lack haben wollen. Und wieso sollten wir das bei unseren E-Bikes wollen? 😉

Elektronische Steckverbindungen prüfen

Wenn der feuchte Teil der E-Bike Reinigung vorbei ist, können wir die Sicherheitsaufkleber über den elektronischen Teilen entfernen. Danach solltest du prüfen, ob keine Feuchtigkeit an die Steckverbindungen gelangt ist. Falls ja, solltest du unbedingt die Feuchtigkeit vorher mit einem Tuch aufnehmen.
Steckverbindungen nach dem E-Bike Putzen prüfen

Nach dem Waschgang solltest duz unbedingt alle elektronischen Steckverbindungen und Komponenten auf Feuchtigkeit überprüfen.

  • Achtung

    Auf keinen Fall solltest du elektrische Teile wie einen Akku anschließen, wenn an den Steckverbindungen Feuchtigkeit haftet. Das kann zu einem Kurzschluß und ernsthaften Schäden an deinem E-Bike führen!

Fahrradkette reinigen und ölen

Der Kettenreiniger wird schon längst gut eingewirkt sein. Spätestens jetzt kannst du ihn mit einem Lampen, Tuch oder Lumpen reinigen. Dazu ziehst du die Kette einfach durch das Tuch.
  1. Erst die Seiten mit dem Tuch umschließen
  2. Danach die Ober- und unterseite
Das Tuch kannst du in der Regel anschließend entsorgen, da es voller altem Öl und Dreckt ist.
E-Bike Kette richtig säubern nach der Wäsche
Sobald deine Kette wieder sauber ist, kannst du ein gut schmierendes Fahrrad-ÖL auftragen. Dabei solltest du das Öl auf die Innenseite auftragen. Die Innenseite ist die Oberseite am unteren Kettenstrang.
Beim Ölen der Fahrradkette achte darauf nur die Köpfe der Kettenglieder leicht zu benetzen und gleichzeitig die Kurbel zu drehen, damit nach und nach die gesamte Kette geölt wird.
  • TIPP

    Falls du ein Kettenspray hast, sprüh etwas in ein frisches Tuch und reibe die Kette damit ein. Ansonsten ölt der Sprühnebel dein frisch geputztes E-Bike ein und Schmutz setzt sich wieder schnell überall fest.

Um auch Ritzel und Zahnkränze zu schmieren genügt es, die Kette nach der Ölung einmal durch alle Schaltstufen zu schalten. So verteilt sich das Öl und du kannst gleichzeitig die korrekte Schaltung deines E-Bikes überprüfen.

Fahrradpflege für dein E-Bike

E-Bike Pflegemittel auftragen

Nach der E-Bike Reinigung gehts an die Pflege. Besser dosieren lässt sich die Politur, wenn du sie zunächst in ein Tuch sprühst.

Um die E-Bike Reinigung abzuschließen trage noch ein Fahrrad- oder E-Bike Pflegemittel auf. Das schützt dein E-Bike und verhindert, dass sich neuer Dreck wieder zu schnell festsetzt. Gib etwas von dem Pflegemittel in ein Tuch und reibe damit deinen Rahmen gründlich und streifenrei ein.
Sooo, jetzt lasst uns mal schauen, wie unser quasi neues E-Bike aussieht!
Nach der E-Bike Reinigung sieht unser Rad wieder richtig schick aus!

Woahhh! Nach der E-Bike Reinigung sieht das Bike wieder aus wie neu. Damit können wir uns jetzt überall blicken lassen!

E-Bike Wartung

Nach der E-Bike Reinigung kommt noch die Wartung. Das ist kein Muss, aber es stellt sicher, dass dein E-Bike perfekt funktioniert und erhöht deine Sicherheit!

Luftdruck der Reifen prüfen

Ein Klassiker: Prüfe den Luftdruck deiner Reifen mit einer guten Fahrradpumpe. Wieviel Druck auf dein Rad gehört, steht meist auf deinem Reifen. Als Richtwert kannst du auch in unseren Reifendruck-Artikel schauen.

E-Bike Federgabel warten

Wichtig: Sollte dein E-Bike eine Federgabel besitzen, solltest du auch hier regelmäßig den Luftdruck überprüfen, da die Federgabel sonst Schäden nehmen kann.
Federgabelpumpe bei der E-Bike Wartung Zum Prüfen und Aufpumpen der Federgabel benötigt du eine Federgabelpumpe. Dann gehst du wie folgt vor:
  1. Schutzkappe auf der linken Seite deiner Federgabel abschrauben
  2. Pumpenkopf aufsetzen und ggf. Verbindungsdocht festdrehen
  3. Druck ablesen und ggf. aufpumpen
  4. Anschließend in umgekehrter Reihenfolge wieder lösen.
  • Achtung

    Beachte den korrekten Luftdruck deiner Federgabel. Zu wenig sorgt dazu, dass sie Federgabel durchschlägt und mit der Zeit beschädigt wird. Ein zu hoher Druck sorgt dafür, dass Dichtungen reißen und somit ebenfalls zu Schäden führen. Bei unserem E-Bike liegt der korrekte Druck laut Hersteller zwischen 4 und 8 bar.

E-Bike Reinigung – Die Federgabel muss auch geölt werden

Nach der E-Bike Reinigung kommt die Wartung. Dabei sollte auch die Federgabel einen Schuss Öl bekommen und federnd leicht durch die Gegend zu springen.

Abschließend kannst du etwas Öl auf ein Tuch auftragen und den unteren Teil der Federgabel einreiben. Das ist der Teil der im Kolben bei Stößen eintaucht. Damit sich das Öl gut verteilt, kannst du auch ein paar Mal auf den Lenker Drücken, sodass die Federgabel eintaucht und das Öl gut überall verteilt.

Schnellspanner prüfen

Sicherheitshalber solltest du auch einmal den Sitz deiner Räder in den Schnellspannern prüfen. Ist alles fest und sind die Räder richtig eingehakt? Auch die Reifen und Spannung der Speichen kannst du bei diesem Prozess überprüfen.

E-Bike reinigen – Lager prüfen

Prüfe Pedale, Kurbel und Tretlager bei der Pflege des E-Bikes auch auf zu viel Spiel: Durch die dauerhafte Belastung können sich Verbindungen lockern, das Fahren wird weniger effizient und die Belastung kann die Bauteile beschädigen.
Insbesondere das Tretlager nimmt gemeinsam mit der Kurbel und den Pedalen die meiste Kraft beim Fahren auf. Die beweglichen Teile der Lager werden mit speziellem Fett geschmiert. Spürst du beim lockeren Drehen der Kurbel, dass es im Inneren knirscht, müssen die Lager neu gefettet werden! Falls du dir das nicht selber zutraust kannst du dein E-Bike auch zu einem Fahrradladen bringen. Dieser Schritt ist auch nur nötig, wenn du merkst, dass es knirscht.

Sattel und Lenker

Bei Sätteln und Lenkergriffen aus Leder eignen sich besondere Pflegemittel und Reiniger, welche das Material nicht angreifen und die Lebensdauer verlängern.
E-Bike Reinigung – auch der Sattel möchte etwas Pflege haben

Sattel und Lederpflege – Wie beim Beipackzettel einer guten Medizin gilt auch hier: Bitte zunächst an einer unauffälligen Stelle ausprobieren.

Besonders bei Öl und Fett ist hier Vorsicht geboten: Flecken und Verunreinigungen lassen sich bei hochwertigen Lederbauteilen nur selten wieder entfernen!

Scheibenbremsen

Die Bremsen sind der elementare Sicherheitsaspekt beim Fahrrad. Um stets die optimale Kontrolle über das E-Bike zu haben, muss die Bremsanlage daher ebenfalls gepflegt werden. Spezielle Reiniger verdrängen Fett und Öl von den Scheiben, alle beweglichen Teile sollten sauber und frei von Staub und Dreck sein. Die Bremsscheiben können mit speziellen Brems-Reinigern behandelt werden.
  • TIPP

    Nach dem Reinigen der Bremsscheiben solltest du nicht mit den alten Bremsbelägen bremsen, da du sonst den Dreck wieder auf die Scheiben bringt. Die Bremsbeläge sollte man am Besten nach dem Reinigen der Bremsscheiben direkt mit austauschen, da die Bremsbeläge wie Schwämme sind und Dreck, sowie Öl aufsaugen.

Zur E-Bike Pflege gehört auch ein guter Bremsenreiniger
  • Achtung

    Fett, Öl und andere Stoffe haben an der Bremse nichts verloren. Es droht sonst ein Versagen der Bremse und ein potentiell schwerer Unfall!

E-Bike reinigen – Akkupflege

Der Akku sollte bei der Reinigung des Rads entfernt werden und maximal mit einem feuchten Tuch gereinigt werden. Nach der Pflege des Rads unbedingt darauf achten, dass die Kontakte und Kontaktflächen des Akkus trocken sind.
Sowohl der Akku als auch das Akkufach mit den Verbindungen sollten sauber und trocken sein.

Nicht nur der Akku, sondern auch das Akkufach und alle Kontakte und Verbindungen sollten sauber und trocken sein bevor der Akku erneut eingesetzt wird.

Spezielles Polfett verhindert das Korrodieren der empfindlichen Kontakte und verdrängt Feuchtigkeit.

Software Updates

Ganz zum Schluss solltest du alle elektronischen Komponenten wieder anbringen, sofern du das nicht bereits getan hast und auf Funktionalität checken.
Damit dein E-Bike ideal fährt, prüfe, ob es ein Update für deine Steuereinheit oder Fahrradcomputer gibt. Wie das geht, ist von Hersteller zu Hersteller etwas unterschiedlich. Gelegentlich gibt es dafür einen extra Menüpunkt im Display.

E-Bike Reinigung – Die Probefahrt zum Abschluss

Zu jeder gründlichen E-Bike Pflege gehört auch eine kurze Probefahrt. Hierbei solltest du alle Funktionen und Einstellungen deines Bikes überprüfen. Hier ist eine kurze Checkliste:
  • Brems-Test vorn und hinten
  • Alle Gänge durchschalten
  • Alle Motorstufen durchschalten
  • Licht testen
  • „Klapper-Test“ – hörst du störende Geräusche?
  • Lenkerspiel überprüfen, Geradeauslauf und Kurvenverhalten testen
Sind alle Punkte überprüft, bleibt uns nur noch eins zu sagen: Viel Spaß und allzeit gute Fahrt! Und hier für euch nochmal die gesamte Checkliste in der Übersicht:
E-Bike reinigen als Checkliste

Zum Abschluss für euch hier noch einmal die gesamte Checkliste zum E-Bike reinigen.


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *