Skip to main content

E-Bike Versicherung – für wen sie sich lohnt und was du wissen musst

Immer mehr Menschen entscheiden sich für den Kauf eines sogenannten E-Bikes bzw. Pedelecs. Diese machen richtig Spaß und bieten viele Vorteile, doch auf der anderen Seite sind die E-Bikes sehr viel teurer als ein normales und herkömmliches Fahrrad. Das liegt mitunter an der hochwertigen Technik, mit welchen die Hersteller ihre E-Bikes ausstatten. Aus genau diesem Grund stehen E-Bikes ganz hoch im Kurs bei Dieben. Umso wichtiger ist ein guter Schutz für Dein E-Bike. Viele E-Biker fragen sich aus diesem Grund, ob sie nicht lieber eine spezielle E-Bike Versicherung abschließen sollen.

Für alle Eiligen: Gelange direkt zum Vergleichsrechner für E-Bike Versicherungen

Die Versicherung als Ergänzung zum sicheren Schloss

Viele E-Bike Besitzer verzichten auf eine Versicherung, weil sie die Kosten scheuen und ein gutes Schloss besitzen, mit welchem sie das E-Bike vor Diebstahl schützen. Zumindest reden sich viele das ein. Doch ein Schloss, so sicher dies auch sein mag, kann ein Dieb mit dem richtigen Wissen und dem passenden Werkzeug sehr einfach knacken. Dies gilt insbesondere für Diebe und Banden, die sich auf E-Bike Diebstahl spezialisiert haben. Wer auf Nummer sicher gehen will, investiert daher in eine spezielle E-Bike Versicherung.

Was genau ist eine E-Bike Versicherung?

Viele kennen sicher die Fahrradversicherung. Eine E-Bike Versicherung ist im Grunde genommen nichts anderes, als eine Fahrradversicherung für die E-Bikes. Die Versicherung deckt in der Regel die speziellen Teile des Elektrofahrrads wie den Akku oder Motor ab. So können sich Besitzer des E-Bikes mit der passenden Versicherung nicht nur gegen den Diebstahl und Vandalismus absichern, sondern auch gegen die Ausfälle der Elektronik oder andere Schäden.

E-Bike Versicherung trotz der Hausratsversicherung?

Die Meisten von uns besitzen bereites eine Hausratsversicherung. Nun stellt sich in diesem Zusammenhang natürlich die Frage, ob eine spezielle Versicherung für das Elektrorad bei einer bereits vorhandenen Hausratsversicherung Sinn macht. Während die normale Hausratsversicherung Diebstähle bis zu einer gewissen Höhe abdeckt, geht die E-Bike Versicherung noch deutlich weiter und sichert das E-Bike auch im Alltagseinsatz ab.

Denn, anders als die Hausratsversicherung, erfüllt ein passender und expliziter E-Bike Schutzbrief folgende Fälle:

  • Diese besondere Versicherung ist auf den Preis, auf das Alter und auf die Abstellsituation, sowie auf die Nutzung des E-Bikes abgestimmt. Dadurch zahlt man nur soviel, wie man auch wirklich muss.
  • Bestimmte Anbieter kommen auch für Schäden und für den Ersatz einzelner Komponenten des E-Bikes und Pedelecs auf
  • Oft bieten Versicherer einen mobilen Reparaturservice an

Ab wann lohnt sich eine E-Bike Versicherung?

Vor allem, wenn es sich bei dem E-Bike bzw. Pedelec um ein sehr teures und hochwertiges Rad handelt, macht ein spezieller Schutzbrief Sinn. Aber auch elektrische Drahtesel, welche jeden Tag in Gebrauch sind, bieten sich an, versichert zu werden. So eine Versicherung rechnet sich recht schnell, wenn man einmal im Gegensatz dazu die Anschaffungskosten für ein E-Bike betrachtet – vor allem wenn es plötzlich weg ist. Bei älteren und nicht sonderlich hochwertigen E-Bikes macht eine E-Bike Versicherung hingegen meist weniger Sinn.

Wann reicht eine Hausratsversicherung aus?

In vielen Fällen reicht die Hausratsversicherung nicht aus, wenn es um Elektrofahrräder geht. Die Hausratsversicherung übernimmt den Schaden nur dann, wenn die Diebe das E-Bike aus der eigenen Wohnung oder aus dem Kellerraum stehlen. Ansonsten greift sie nicht, auch nicht bei Vandalismus. Aus diesem Grund wird die Antwort viele Menschen nicht befriedigen. Eine E-Bike Versicherung ist für eine gute, umfangreiche und vor allem kompetente Absicherung des Elektrorades unumgänglich.

Von welchen Leistungen profitieren die Besitzer eines E-Bikes mit einer speziellen E-Bike Versicherung?

Wer eine explizite Versicherung für das E-Bike in Anspruch nimmt, kommt in den Genuss einiger umfangreicher Versicherungsleistungen, welche mit diesem speziellen Schutzbrief einhergehen. Der größte Vorteil ist neben der höheren Absicherungssumme im Falle eines Diebstahls auch eine Erstattung bei Defekten an den technikintensiven Teilen wie Akku, Motor und mehr.

Sie findet sowohl tags als auch nachts Anwendung und erfährt im Gegensatz zu einigen Hausratsversicherungen keine Beschränkung bezüglich des Abstellorts. Oft findet die Versicherung zudem nicht nur in der Heimatstadt des E-Bike Besitzers, sondern auch auf Reisen in ganz Europa und der Welt ihren Einsatz. Allerdings sollten sich die Versicherten von dem Antritt einer solchen Reise über die Konditionen und auch die Bedingungen der Versicherung informieren. Bei jedem Anbieter gibt es Unterschiede und nicht alle Versicherer bieten zu den gleichen Konditionen an.

Die Besitzer eines E-Bikes kommen zudem in den Genuss, dass die Versicherung auch dann greift, wenn sich Diebe an einzelnen Bestandteilen des E-Bikes zu schaffen machen. Dazu gehören unter anderem das Display oder auch der Akku. Auch bei Schäden, welche durch einen Unfall oder durch Vandalismus entstehen, können sich die Betroffenen auf einen Ersatz oder die Reparatur durch die E-Bike Versicherung freuen.

Hier nochmal in der Schnellübersicht

  • Schutz bei Diebstahl oder Teildiebstahl
  • Schutz bei Vandalismus
  • Hilfe Bei Schänden durch Stürzte oder auch Unfälle
  • Übernahme der entstehenden Kosten bei defekten Akkus oder anderen Elektronikteilen
  • Ersatz bei Fehlern der Produktion oder bei Schäden durch unsachgemäße Handhabung

Wo können Interessierte eine E-Bike Versicherung abschließen?

Anders als es früher der Fall war, müssen sich die Interessierten nicht mehr zudem Anbietern direkt begeben, sondern sie können die E-Bike Versicherung ganz einfach über das Internet abschließen. Für diese Zwecke müssen die Interessierten lediglich einige Angaben zum E-Bike zur Hand haben.

Welche Angaben solltest du für den Abschluss einer E-Bike Versicherung zur Hand haben?

Um die Versicherung Deines Elektrofahrrades abschließen zu können, benötigen die Anbieter in der Regel einige Nachweise und Unterlagen. Dazu gehören unter anderem:

  • die Rahmennummer
  • der Kaufbeleg, welcher die Angaben bezüglich des Wertes und des Alters des E-Bikes bezeugt
  • der Nachweis über den Besitz eines Schlosses in der Form eines Kaufbelegs
  • das Foto von deinem E-Bike

Wie alt darf das E-Bike sein?

Am geschicktesten ist es, wenn du dein E-Bike bereits ab dem Datum des Kaufs versicherst. Denn in den ersten drei Jahren unmittelbar nach dem Kauf des E-Bikes ist der Wert am höchsten. Einige Versicherungen lehnen sogar ab, wenn das Elektrofahrrad zu alt ist.

Der Wert des E-Bikes als Grundlage für den Versicherungsschutz

Um eine E-Bike Versicherung in Anspruch nehmen zu können, muss der Wert des E-Bikes in einer Spanne von ca. 1.000 Euro bis 7.500 Euro oder bei anderen Anbietern sogar 10.000 Euro liegen.

Deckt eine Versicherung auch ein gebraucht gekauftes E-Bike ab?

Nicht alle E-Bike Besitzer kaufen sich ihr Elektrofahrrad neu, sondern kaufen es gebraucht. Einige Anbieter versichern grundsätzlich auch gebrauchte E-Bikes, doch nicht bei allen Anbietern ist das der Fall. Aus diesem Grund sollten sich die Interessierten immer umfangreich informieren. Auf jeden Fall müssen die Besitzer auch bei einem gebrauchten E-Bike den Original Kaufbeleg vorlegen können.

Die Rolle des Schlosses bezüglich der E-Bike Versicherung

Eine Versicherung greift nur, wenn der E-Bike Besitzer ein Schloss besitzt und sein Fahrrad mit diesem vor einem Diebstahl schützt. Interessierte sollten immer auf die Angaben des Anbieters achten, da diese zum Teil konkrete Vorstellungen bezüglich des Schlosses haben, mit welchem die Versicherten ihr E-Bike schützen müssen. Falls Vorgaben existieren richten diese sich an die Schlossstärke, die Art des Schlosses, sowie in einigen Fällen auch nach dem Kaufpreis.

Wann greift eine E-Bike Versicherung nicht?

In der Regel greift eine E-Bike Versicherung nicht und kommt auch nicht für den Schaden auf, wenn folgende Szenarien entstehen:

  • der Versicherte hat sein E-Bike verliehen und in diesem Zusammenhang machen sich Diebe oder Vandalen an diesem zu schaffen
  • das E-Bike leidet unter alltäglichen Abnutzungserscheinungen wie einem platten Reifen oder einem verbogenen Schutzblech
  • der Versicherte nimmt an Wettkämpfen teil, bei welchen das E-Bike die Schäden erhält
  • der Versicherte hat das E-Bike vor einem Unfall unsachgemäß verändert. Betroffen sind davon vor allem die Bremsen und der Antrieb

Wie entscheidet man sich für den richtigen Anbieter bezüglich der E-Bike Versicherung?

Um sich für die richtige und passende E-Bike Versicherung entscheiden zu können, sollten sich die Interessierten erst einmal ein paar Fragen stellen und die Umstände für sich persönlich klären.
Fragen, welche sich die Interessierten diesbezüglich stellen sollten, sind:

  • Wie alt ist mein E-Bike?
  • Wie hoch ist der Wert meines E-Bikes?
  • Möchte ich eine Versicherung für Deutschland oder für ganz Europa oder gar weltweit?
  • Soll die Versicherung auch Unfallschäden abdecken?
  • Entspricht das Schloss, welches ich für mein Elektrofahrrad nutze den Vorgaben und Anforderungen der Anbieter der Versicherung?
  • Wie lange möchte ich den Schutz der E-Bike Versicherung in Anspruch nehmen?

Mit welchen Kosten müssen Versicherte rechnen, wenn sie eine E-Bike Versicherung abschließen wollen?

Die Kosten für diese spezielle Versicherung können von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich hoch sein. Aus diesem Grund ist ein Vergleich immer hilfreich um nicht nur die beste, sondern auch die günstigste Versicherung für das E-Bike finden zu können. Wer den vollen Versicherungsschutz einer E-Bike Versicherung genießen möchte, kann bei einem E-Bike, welches ein Wert von circa 2.500 Euro hat, mit Kosten von ca. 6 Euro pro Monat rechnen.

Fazit zum Thema E-Bike Versicherung

Wir haben viel recherchiert und sind inzwischen davon überzeugt, dass eine Versicherung in den aller meisten Fällen sinnvoll ist. Mit ihr werden nicht nur Diebstahl und Vandalismus, sondern häufig auch Defekte und Beschädigungen abgedeckt. Wenn man die Kosten für die Versicherung mit den Kosten für die Neuanschaffung eines E-Bikes vergleicht, ist das ein geringer Betrag und dadurch ein guter Deal!

Wenn du noch mehr über E-Bikes wissen möchtest, lies auch unseren ultimativen E-Bike Einsteigerguide!

Der Vergleichsrechner für E-Bike Versicherungen

Falls du dich bereits für eine Versicherung für dein Elektrofahrrad entschieden hast oder einfach nur mal die verschiedenen Angebote vergleichen möchtest empfehlen wir dir den Vergleichsrechner. Einfach ein paar Basisdaten eingeben und du siehst sofort mit welchen Kosten zu rechnen musst.

 

Bitte bewerte diesen Ratgeber-Artikel! 🙂
[Total: 2 Average: 4.5]