Skip to main content

Legend Siena

Antrieb
(7/10)
Komfort
(7/10)
Design
(8/10)
Fahreigenschaften
(9/10)
Ausstattung
(8/10)
Sicherheit
(8/10)
Tragbarkeit
(8/10)
Preis/Leistung
(9/10)

Gesamtbewertung


BESONDERHEITEN

+ 24 Zoll Reifen statt überlicher 20 Zoll.
+ Mahle Komponenten zur Steuerelektronik
+ Toller Service: 30 Tage oder 50km unverbindlich testen. Rad wird geliefert.
+ Insgesamt hochwertige Marken-Komponenten
+ Gepäckträger eignet sich gut, um Fahrradtaschen anzuhängen

- Kabel hängt etwas vor dem Vorderlicht
- Optimierbarer Trittkraftsensor

1.599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Beschreibung

Legend Siena Test und Erfahrungsbericht

Das Legend Siena im Klapprad Test
Mit dem Legend Siena will der spanische E-Bike Hersteller auf dem deutschen Markt Fuß fassen. Mit dem neu vorgestellten Klapprad „Siena“ bietet der Hersteller ein interessantes elektrifiziertes Klapprad an, das mit geringem Gewicht und gutem Fahrkomfort punkten will. Wir haben das E-Bike auf Herz und Nieren geprüft – in unserem Legend Siena Test.
  • Rabatt-Aktion

    Für alle treuen ebikeers Leser gibt es zusätzlich einen besonderen Rabatt. Falls ihr euch für ein Legend Siena E-Bike entscheidet, erhaltet ihr für eine begrenzte Zeit mit dem Legend Gutscheincode EBIKEERS75 einen ordentlichen Rabatt von 75 Euro.

Testfahrt inklusive – Service-Offensive bei Legend

E-Bikes online zu kaufen, birgt neben allem Komfort Risiken: Zu individuell sind die Geschmäcker, was Fahrverhalten und Ergonomie angeht. Das gilt ganz besonders für Direktversender, die nur online verkaufen und nochmal mehr für Klappräder, die neben der Fahrergonomie auch bei Klappmechanismus und Verstaubarkeit gefallen müssen.
Hersteller Legend hat dieses Problem erkannt und bietet für das E-Bike einen kundenfreundlichen Service an: Das Rad kann für 30 Tage oder alternativ 50 Kilometer unverbindlich getestet werden. Falls das E-Bike nicht überzeugt, holt der Hersteller das Bike kostenlos und anstandslos wieder ab. Im Gespräch hat uns das junge Team von Legend verraten, dass sie dieses Angebot nicht machen könnten, wenn die Qualität nicht so gut wäre, wie sie ist. Weniger als 1% der Kunden geben das E-Bike wieder zurück. Das klingt selbstbewusst und hebt die Erwartungen. Wir würden uns jedenfalls wünschen, dass diese Form der Testmöglichkeit auch bei anderen Herstellern Schule macht.

Erster Eindruck zum Legend Siena

Das Legend Siena ist ein Schmuckstück
Wir bekommen das Klapprad überreicht und wiegen es verwundert hin und her: Das Gewicht ist niedriger, als wir es von einem Klapprad mit E-Antrieb erwartet hätten. Auch die Reifengröße ist mit 24 Zoll ungewöhnlich. Ein echter Gegenentwurf zum mächtigeren Jeep Fold FR 7000. Wir stellen – oder besser gesagt bocken – das Siena auf den kräftigen Ständer auf und schauen uns alles genauestens an: Rahmen, Anbauteile, Sattel und Lenker wirken robust und hochwertig verarbeitet. Die Lackierung – in unserem Fall ein sattes Rot – macht einen sehr guten Eindruck und die Scharniere des Klappmechanismus laufen sauber und leichtgängig. Neben Rot sind auch noch die eher klassischen Farben weiß und schwarz erhältlich.
Das Rot sieht beim Legend Siena besonders schick aus

Das Rot ist super intensiv und lässt das Rad aus der Masse herausstechen. Erhältlich auch in schwarz und weiß.

Dabei funktioniert das elektrische Velo aufgrund der Höhenverstellbarkeit ideal für für Personen zwischen 155cm und 185cm. Etwas Spielraum nach oben und unten ist aber selbst dann noch gegeben.
Insgesamt wirkt das Siena aufgeräumt und passt gut zum Gedanken der Mobilität im Alltag. Keine Schnörkel, wo sie nicht sein müssen, dafür an den richtigen Stellen robust verbaute Teile, die ein Gesamtgewicht von 100 kg zulassen. Gut hat uns beim ersten Check gefallen, dass die Kabel am Lenker alle in einem Kabelkanal gebündelt werden. Das schafft Ordnung am Lenker. Insgesamt sieht das Siena wirklich toll aus und hebt sich auch designtechnisch von anderen Klapprädern positiv ab.
Kabelkanal beim E-Bike

Besonders gut hat uns der aufgeräumte Lenker mit dem Kabelkanal im Legend Siena Test gefallen.

Legend Siena – Ausstattung

Bei der Ausstattung von Klapprädern den Geschmack der Kunden zu treffen, ist nicht ganz einfach: Auf der einen Seite soll die kompakte und vor allem leichte Transportmöglichkeit gegeben sein, auf der anderen Seite darf der Fahrkomfort nicht zu kurz kommen. Das Siena ist dabei keine Ausnahme, macht aber bei der Zusammenstellung der Komponenten einiges richtig.

Rahmen und Bereifung

Die schöne und hochwertig ausgeführte Lackierung des Rahmens haben wir bereits gelobt. Doch auch unter der Farbe steckt einiges, was uns gefällt: Die Verarbeitung des Rahmens ist sehr hochwertig, alle Schweißnähte und Kontaktstellen sind sehr gut ausgeführt, dürften aber gerne noch etwas zierlicher sein. Die Dimensionierung des Rahmens und die insgesamt schlank anmutende Silhouette des Siena täuschen dabei: Die Rahmenkonstruktion ist äußerst robust und verwindungssteif.
Die Bereifung ist mit den 24 Zoll Big Ben-Reifen außergewöhnlich in der Klapprad-Klasse. Die üblicherweise verbauten 20 Zoll Reifen sparen zwar bei Gewicht und Größe, sorgen jedoch auch immer für eine etwas eigentümliche Fahrphysik.
Big Ben am Legend Siena

Die breiten BigBen Reifen tragen wesentlichen zum Fahrkomfort bei.

Die 24 Zoll Bereifung macht beim Siena eine wirklich gute Figur: Die Gewichtszunahme kann Legend beim Klapprad an anderer Stelle einsparen und die Ergonomie ist hervorragend. Lediglich eine zusätzliche Federung hätten wir uns gewünscht. Denn zwar fangen die Big Bens einiges an Schlägen ab, spätestens bei kleineren Kanten oder Wurzeln kann es allerdings etwas holprig werden. Für Pendler keine große Sache, für eine längere Tagestour wünschen wir uns noch etwas mehr Komfort. Denn soviel sei vorweggenommen – das Siena hat sich als deutlich mehr als nur ein Pendlerrad entpuppt.
Urbanes Feeling beim Legend Siena Test

In unserem Legend Siena Test fühlte sich das Bike in urbaner und vorstädtischer Umgebung besonders wohl.

Motor und Steuerung

Kernstück eines jeden E-Bikes bildet die Kombination aus Akku und Motor. Und hier unterscheidet sich Legend wieder einmal von der Konkurrenz: Der verbaute 250W starke Heckmotor kommt aus eigener Produktion und liefert auf dem Papier gute Daten. Das maximale Drehmoment von 40 Nm und die vier Unterstützungsstufen liefern ausreichend Vortrieb bis zur maximalen Unterstützungsgeschwindigkeit von 25 km/h.
Legend Hinterradmotor

Der Legend eigene Hinterradmotor treibt mit 250 Watt und 40 Newtonmetern das moderne Klappradrad zuverlässig an.

Tretlagersensoren schaffen Fahrgefühl

Die Unterstützungsleistung wird über Tretlagersensoren generiert. Üblicherweise werden in dieser Preisklasse nur 12 oder 16 Sensorpunkte verbaut. Das Siena bietet hier 32 Sensoren mit Sinus-Controller, die einen guten Job machen und stets genau wissen, was der Fahrer gerade vorhat. Der Fahrer merkt das vor allem dadurch, dass der Motor nicht ruppig Vollgas gibt oder gar nichts tut, sondern in Abhängigkeit zur Tretgeschwindigkeit sanft den Motor anfährt oder auslaufen lässt. An dieser Stelle hat Legend der Konkurrenz einiges Voraus. Allerdings muss man auch einschränkend erwähnen, dass es sich hier nicht um einen feinfühligen Tretkraftsensor handelt, der genau misst, wie viel Druck auf den Pedalen liegt. In der Praxis führt das zu etwas mehr Trägheit bei der Motoransprache. Der lässt sich gefühlt einen Wimpernschlag zu lange Zeit, bevor er seine Arbeit aufnimmt und lässt sich konsequenterweise im Gegenzug auch einen Wimpernschlag zu lange Zeit, bevor er die Arbeit einstellt, nachdem man mit dem Pedalieren aufgehört hat. Das fühlt sich nicht ganz so natürlich an wie bei der höherpreisigen Konkurrenz, die dann aber auch 1.000 Euro mehr für diese beiden Wimpernschläge verlangt.
Genau hier kommen die unterschiedlichen Preisklassen ins Spiel. Solche „Nettigkeiten“ darf man erst in höheren Klassen erwarten. Insgesamt sind wir aber mit der Leistung des Siena vollauf zufrieden und meckern hier auf hohem Niveau!

Bedieneinheit mit Luft nach oben

Bedieneinheit am E-Bike

Links schaltet man die Unterstützung rauf und runter. Rechts oben sieht man die Akkuanzeige und darunter die aktuell gewählte Motorstufe.

Gesteuert wird das E-Bike über eine Bedieneinheit von Mahle. Hier können neben der Stufe „keine Motorunterstützung“ noch 3 weitere Stufen durch das Betätigen der Schaltwippe ausgewählt werden. Darüber hinaus gibt es noch einen An/Aus-Schalter in der Mitte. Das funktioniert alles auch grundsätzlich ok, jedoch sind die Druckpunkte nicht ganz klar. Die Wertigkeit der gesamten Bedieneinheit liegt etwas hinter den anderen Komponenten zurück. Legend scheint sich dessen auch bewusst zu sein, weshalb auch eine weitere (optionale) Bedieneinheit im Sortiment Platz nimmt, die höherwertiger ist und technisch noch ein paar Tricks auf Lager hat. Dazu später mehr.

Akku des Legend Siena

Beim Akku bietet Legend drei Varianten an
  • ein 10,4 Ah Sanyo-Panasonic Akku mit 374 Wh für bis zu 80 km Reichweite
  • ein 13 Ah Panasonic Akku mit 470 Wh für bis zu 90 km Reichweite und
  • ein 14 Ah Panasonic Akku mit 504 Wh, der bis zu 100 km schafft
Akku des Legend Siena
Wie immer beim Akku schätzen wir die Unabhängigkeit bei größerer Leistung und empfehlen hier unbedingt den größeren Akku zu wählen! Der herausnehmbare Akku ist dabei unter dem Gepäckträger angebracht und passt sich sehr schön ins Gesamtbild ein. Am Akku ist eine Ladestandsanzeige angebracht, die auf Knopfdruck die Restladung angibt. Das ist vor allem praktisch, wenn der Akku herausgenommen wurde und irgendwo in der Garage oder im Haus liegt.

Bremsen und Schaltung

Tektro Hinterradbremse

Auch die Hinterradbremsen hatten in unserem Legend Siena Test ordentlich Biss wenn es sein musste.

Bei den übrigen Ausstattungsmerkmalen kommen dann keine weiteren Überraschungen dazu: Bewährte und kräftig zupackende hydraulische Scheibenbremsen von Tektro in 160 mm Scheibengröße und eine robuste Shimano 7-Gang Schaltung sind absolut ausreichende Mittelklasse-Komponenten, die von jedem Zweiradmechaniker blind ausgetauscht und gewartet werden können. Verlässliche Technik, die bei einem Klapprad dieser Preisklasse kaum passender sein könnte.

Licht am Legend Siena

Beim Licht legen wir bei einem Klapprad besonders viel Wert auf eine verkehrssichere Leuchtkraft. Schließlich wird ein Großteil der verkauften Räder von Pendlern im Stadtverkehr bewegt werden. Dabei kommt die Spanning Kendo+ Lampe mit 30 Lux und gemischten Bewertungen weg: Für den Stadtverkehr ist die Lampe absolut ausreichend, entgegenkommende Fahrzeuge werden weder geblendet noch von einem plötzlich auftauchenden E-Bike überrascht. Zudem ist der Lichtkegel der Kendo+ breit und leuchtet den Weg gut aus.
Legend Siena Test – sieht schnittig aus
Die Kehrseite: Ist keine Straßenbeleuchtung vorhanden, dürfte die Leuchtkraft gerne etwas kräftiger sein: Der recht breite Lichtkegel schafft es zwar, unseren Weg zu beleuchten, in schwierigeren Geländen würden wir uns ein paar Lumen mehr durchaus wünschen.
Kabelkanal vorm Voderlicht

Etwas suboptimal ist der vor dem Vorderlicht entlanglaufende Kabelkanal. Überraschenderweise stört er die Ausleuchtung im Dunkeln nicht.

Außerdem zwei Kleinigkeiten, die uns etwas gestört haben: Der Kabelbaum liegt teilweise vor dem Vorderlicht und das Rücklicht ist nicht stoßgeschützt. Alles keine großen Themen, erwähnen möchten wir es dennoch.

Fahrgefühl und Ergonomie

Das Legend Siena liegt gut auf der Straße
Hier spielt das Siena nun endgültig in einer ganz anderen Liga: Die komfortable Bereifung, der gut proportionierte Rahmen und die gute Unterstützungsleistung lassen uns direkt nach der Abfahrt vergessen, dass wir hier mit einem Klapprad unterwegs sind. Die sehr ruhige Geradeausfahrt verdanken wir dabei den großen 24“ Reifen. Dennoch fährt sich das E-Bike nicht behäbig, sondern im Gegenteil: Es kann mit Fahrspaß durch Agilität, Spritzigkeit und Leichtgängigkeit überzeugen ohne dabei Laufruhe missen zu lassen.
Selbst ohne Motorunterstützung fährt sich das Siena sehr leicht und angenehm. Der O-Ton unserer Testerin: „Wow, das macht ja sogar mehr Spaß als mein normales E-Bike!“. Der kompakte Lenker mit den griffigen, angerauten Oberflächen bietet guten Halt und unterstützt die agile Fahrweise des Bikes.
Der Heckmotor surrt beim Fahren hörbar, aber niemals störend. Dabei schiebt er bereits bei der ersten Unterstützungsstufe merklich an. Die 40 Nm haben dabei genug Power, um alle alltäglichen Aufgaben ohne Mühe zu erledigen. Auch kleinere Anstiege oder Überführungen meistert der kleine Allrounder gut. Allerdings muss er sich dafür schon etwas mehr anstrengen und der Blick auf den imaginären Tacho lässt erahnen, dass das Tempo etwas sinkt. Für die allermeisten Strecken dürfte man mit dem Siena Motor bestens gerüstet sein. Wer jedoch sehr bergig wohnt oder steile Anstiege auf seinem Weg hat, für den wäre ein E-Bike mit einer stärkeren Motorisierung sicherlich besser geeignet.
Legend Siena Test mit Wenidgkeit und Agilität

Legend Siena Test – Gute Kurvenlage und agil ist man mit dem E-Bike unterwegs.

Auch wenn es sich bei Klapprädern klassisch um Pendler-Räder handelt, hat das Siena aufgrund seiner Eigenschaften die besten Anlagen für eine ausgiebige Tagestour. Dabei hilft auch, dass der Gepäckträger gut geeignet ist, um größere Fahrradtaschen bis zu einer maximalen Traglast von 27 kg aufzunehmen. Das ist wirklich nicht selbstverständlich und tröstet über kleinere Mankos hinweg.

Alltagstauglichkeit beim Siena

Bei der Alltagstauglichkeit testen wir vor allem die Möglichkeiten, das E-Bike platzsparend und gleichzeitig gut transportabel zusammenzuklappen.

Klappfunktion

Zusammengeklapptes Legend Siena
Die Klappfunktion hat Legend beim Siena durch einen gewohnten und dennoch wertig verarbeiteten Klappmechanismus gelöst. Wie bei den meisten Klapprädern wird der Lenker sowie der Rahmen umgeklappt. Optional können noch die Pedale, sowie Sattel eingezogen werden.
Klappmechanimus am Legend Siena

Der Klappmechanismus am Legend Siena funktioniert tadelos und ist in wenigen Sekunden erledigt.

Die Scharniere und Sicherungen greifen dabei zielgerichtet und robust in ihre jeweiligen Gegenstücke, der Klappvorgang ist mit etwas Routine in wenigen Sekunden erledigt.
Legend Siena Test mit eingeklappter Pedale für den besseren Transport
Besonders clever ist dabei die Ständermechanik des Massload Hauptständers des Rads: Der Standfuß ist super stabil und hält das E-Bike an Ort und Stelle – leider keine Selbstverständlichkeit, denn viele Klapp- E-Bikes haben im zusammengeklappten Zustand aufgrund des Motors ein Übergewicht zu einer Seite und stehen nicht mehr stabil. Das Siena kann hingegen zusammengeklappt auf dem kleinen Aluständer abgestellt werden oder – unsere Empfehlung – auf dem normalen Standfuß, der bombenfesten Halt gibt, da er zweiseitig stützt.
abgestellt auf dem kleinen Aluständer steht das Legend Siena nicht ganz so stabil

Der kleine Aluständer ist ausreichend zum abstellen. Aber bietet keinen festen Stand.

Viel besser steht es auf dem großen Ständen im Legend Siena Test

Möchte man das E-Klapprad auch in der Bahn standsicher transportieren, ist der Hauptständer ideal geeignet.

Transport

Schnell zusammengeklappt und los – das ist beim gerade einmal 21 kg schweren Siena absolut kein Thema. Die kompakten Maße lassen das Rad im ÖPNV ebenso verschwinden wie beim Transport im Campingbus oder Kofferraum. Dabei kann das Bike auch gerne beherzt am Gepäckträger angefasst werden.
Apropos Gepäckträger: Hatten wir schon erwähnt, dass der am Hinterrad befestigte Träger äußerst belastbar ist und die Möglichkeit bietet, Taschen für einen schönen Tagesausflug zu positionieren?
Gepäckträger beim Legend Siena

Der Gepäckträger des Siena ist äußerst robust und kann Fahrradtaschen bis zu einem Gesamtgewicht von 27 Kilo tragen.

Fahrradcomputer? App gemacht

Tja, das Legend Siena hat keinen Fahrradcomputer. Wie wir das finden? Um ehrlich zu sein, gehen die hier Meinungen auseinander: Durch die Integration der sehr gut ausgeführten „MySmartBike“ App von Mahle fehlen keine Infos, die Bedienung ist denkbar einfach und mit einer guten Handyhalterung auch jederzeit abzulesen – besser als bei den allermeisten standardisierten Fahrradcomputern.
Mahle App für das Siena
Gleichzeitig muss man klar sagen, dass andere Hersteller es vormachen und gute, leicht zu bedienende Computer verbauen. Letztlich muss jedem klar sein, dass das Smartphone als Ergänzung dabei sein muss, möchte man alle Daten ablesen. Wem das nicht wichtig ist bzw. wen das nicht stört – fein. Bedienen lässt sich das E-Bike über Schalteinheit in jedem Fall direkt am Rad.
Wie zuvor schon erwähnt, wird ab sofort eine weitere und modernere Bedieneinheit angeboten. Diese bietet unter anderem ANT+ Unterstützung. Dieser Standard ermöglicht es, die Daten aus dem Motor an ergänzende Systeme weiterzugeben. So kann beispielsweise das Mahle Pulsar ONE Display damit vernetzt werden, das dann alle aktuellen Daten anzeigt. Aber auch Displays von anderen Herstellern sind möglich. Dass das Ganze mit ein paar Extraausgaben verbunden ist, wollen wir nicht unerwähnt lassen. Aus unserer Sicht ist das jedoch eine wertige und sinnvolle Ergänzung und beim Preis des E-Bikes fällt ein Display dann auch nicht weiter ins Gewicht. Aber das muss eben jeder für sich selbst entscheiden. Als Alternative bleibt immer noch die kostenlose Handy-App oder ein handelsüblicher Fahrradcomputer für 30 Euro.

Legend Siena Test – ebikeers Fazit

Legend Siena Test beim Autohaus Klappräder mit E-Antrieb schaffen es in den letzten Jahren immer wieder auf den Markt und sind sehr beliebt. Dank ausgefeilter Technik, vielen Komponenten von Markenherstellern und einer sehr guten Fahrphysik sticht das Legend Siena aus der Masse hervor.
Uns hat erstaunt, wie tourentauglich das E-Bike trotz seiner geringen Größe doch ist. Und dabei ist es im Kern eigentlich ein Klapprad für Pendler. Diese Vielseitigkeit macht es auch zum idealen Begleiter, den ihr im Camper oder im Kofferraum verstauen könnt, um unterwegs spontan eine Radtour zu unternehmen.
Die Motorleistung ist gut dimensioniert, die Klappfunktion hervorragend und die Verarbeitung lässt keine Kritik zu.
Bei den Komponenten wie Licht, Schaltung und Bremsen liegt das Siena im oberen Mittelfeld, lässt aber in Details noch etwas Luft nach oben – absolut zu Recht und zu erwarten, betrachtet man den Preis des Rads: Mit unter 2000 Euro bietet Legend hier einen echten Preis-Leistungs-Riesen an, der Elektromobilität für Berufspendler mit Fahrspaß und Dynamik verbindet. Daher vergeben wir dem Legend Siena sehr gerne unseren ebikeers KaufTipp Award!
Wir sind gespannt darauf, noch viel mehr von Legend zu sehen!
ebikeers Kauftipp Award für das Legend Siena
  • Rabatt-Aktion

    Für alle treuen ebikeers Leser gibt es zusätzlich einen besonderen Rabatt. Falls ihr euch für ein Legend Siena E-Bike entscheidet, erhaltet ihr für eine begrenzte Zeit mit dem Legend Gutscheincode EBIKEERS75 einen ordentlichen Rabatt von 75 Euro.

1.599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

Erfahrungsberichte


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

1.599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.